Top 50k on The DJ List

Voodoopriester

Bremen, Germany

Techno

Northbeatz Digital, Subwoofer Records
Voodoopriester BeatportVoodoopriester BeatportVoodoopriester Soundcloud

Music

More Music

Biography

1995 war das Jahr, wo Axel Lüers alias Voodoopriester, anfing sich mit undergroundigem Techno zu beschäftigen.

1997 gründete er das Bremer Label “Voodoomania Art & Sound”, auf dem er die ersten beiden Sampler, mit ausschließlich elektronischer Musik, produziert von Bremer Künstlern, erschien.

Einige weitere Releases, auch auf Vinyl folgten.

Auch mit seinem Kumpel Michael Lambart zusammen produzierte er einige Tracks.

Sein Track “12-99”, erschienen Anfang Januar 2000, auf der Vinyl “Voodoomania 005”, schlug ein wie eine Bombe.

Superstition’s A&R- Manager Axel Wirtz, wählte den Track in seinen DJ-Charts auf Platz 2!

1999 startete Axel die Partyreihe “Voodooculture”, in Bremen.

Die Partyreihe wurde, noch während sie lief, als Kult erklärt.

Während dieser Zeit war Axel als gefeierter Liveact und DJ unterwegs.

Seine schubigen, abwechslungsreichen Sets wurden lautstark gefeiert; er entwickelte sich zum Bremer Geheimtipp, den jeder kannte.

2005, als es mit dem Techno bergab ging und plötzlich langweiliger Minimal-Sound angesagt war, machte Axel eine Schaffenspause, als DJ und Liveact.

Lediglich in seiner wöchentlichen Radioshow, die seit 1998 läuft, versorgte er die Hörer mit progressivem Techno und blieb seinem Stil treu.

Mitte 2009 entdeckte er, gleich in der Nachbarschaft (Überseestadt-Bremen), einen neuen Club.

Er war sofort vom Ambiente des Clubs begeistert und startete die Wiedergeburt der Voodooculture im Dezember 2009.

Seitdem läuft die Partyreihe alle 2 Monate und zieht inzwischen Besucher aus ganz Deutschland, die es satt haben, sich bei Minimalklängen zu langweilen.

Axel erweiterte sein Setup 2009, spielt inzwischen Digital und Vinyl gemischt und sorgt wieder für eine volle Tanzfläche.

Die Wiedergeburt des abwechslungreichen, undergroundigen Techno ist geglückt!