MyspaceHomepageBeatportiTunesBeatportSoundcloudFacebook

Information

Biography

Language: English

“Musik ist wie mein Tagebuch” Hätte unsere geschätzte Erde eine Umlaufbahn und Neigung, die den Tag um einiges verlängerte, wäre René Bourgeois einer der ersten, die sich diese zusätzlich zur Verfügung stehende Zeit, sinnvoll zu nutze machen würde.

DJ – Produzent – Videoproduzent – Kameramann. Der in Dresden geborene Musikästhet ist umtriebig wie kaum ein anderer. Schon als blutjunger Teenager lauschte er den Geheimnissen von 16Bit, Art of Noise, Off oder Yello. Der Umzug nach Chaos-City, wie viele die Hauptstadt zu nennen pflegen, war ausschlaggebend für seine kommende musikalische Entwicklung. Von seiner Schwester unterstützt, sammelte René seine musikalischen Favorites auf Kassetten und Schallplatten. Seiner Zeit waren diese beiden Medien Luxusgüter im grauen OstBerlin. So sammelte er akribisch Musik, die seine Synapsen stimulierte und lauschte den kultivierten Klängen der Radiosender. Mit seinem Schulfreund Daniel Steinberg, gründete René ein Schulradio, um die gesammelten Werke zum Einsatz zu bringen. Wen wundert es da, dass auch für Daniel Steinberg – besser bekannt als Harry Axt – eine ruhmreiche DJ-Karriere die Folge war.

Als die Wiedervereinigung eingeläutet wurde, zog es René Bourgeois in die ersten Berliner Clubstätten. Schon kurze Zeit später, als der Kulturschock Techno ausgerufen wurde, fand er sich hinter den Plattentellern wieder. In dieser Zeit lernte er viele neue Leute kennen, die ihn bis heute als Freunde und musikalische Partner begleiten. Sascha Braemer-Hirtenfellner, der Kreativ-Produzenten und Labelowner, ist einer dieser Freunde. Mit ihm als Partner wurden erste gemeinsame Projekte aus dem Boden gestampft und eigene Musikproduktionen folgten schnell. Bis dahin verfolgte René Bourgeois leidenschaftlich aber ausschließlich sein Ziel, von und mit Musik zu leben. Als er im Jahre 2003 ein zusätzliches Kapitel in seinem Leben aufschlug: Kamera & Videoproduktion. Auch in diesen Bereichen verschaffte er sich schnell Respekt. Ende 2008 landete er mit “4myRecordz” (supdub) seinen bis dahin größten Erfolg als Produzent, mit diesem Wurf gelang ihm auch international der Durchbruch. Was heute hinter ihm liegt, sind mehr als 20 Jahre Liebe zur elektronischen Musik und ein Tagebuch mit unendlich vielen Kapiteln, wir dürfen gespannt sein, welches sich als nächstes öffnet.

English /

dj- producer- video producer – cinematographer. “Music is like my diary” If our appriciated earth had an orbit and inclination, who would prolong our day, René Bourgeois would be one of the first, who would use this additional time usefull. The Dresden born musicaesthete is bustling like no one else. Already as very young teenager he was harkening to the secrets of 16Bit, Art of Noise, Off or Yello. His relocation to Chaos-City, like a lot people like to call the capital, was decisive for his coming musical development. Supported by his sister, he was collecting his music favourites on cassettes and vinyls. At this time these has been luxury goods in grey East-Berlin. So he was meticolus collecting music, which stimuladet his synapsis and was listening to the sophisticated tones of the radiostations. With his schoolmate Daniel Steinberg,he founded a school radio, to use his collected treasures Who is wondering about that Daniel Steinberg aka Harry Axt – had aswell a glorious DJ-Carrier.

With the reunification of Germany René started going to the new Berlin Clubs . A short time later when they started to evoke the culture shock of techno, he was finding him self behind the turntables. At this time he was starting to know a lot of friends, who are accopanying him till today. Sascha Braemer-Hirtenfelner, the creative head and lableowner, is one of them. With him as partner, he started first projects and musicproduction were following soon. Till this time he was following his was passionated with the view to be able to life from his music In the year 2003 he was opening a new chapter in his life: cinematography and videoproduction. Also he was able to gain respect quite fast with the things he did. In the end of 2008 he had with “4myRecordz” (supdub) his biggest success till than as producer this was putting him on an international level. Today there are 20 years of passion for electronic music and a diary with an uncountable number of chapters. We will see forward what he has to write in future.

Links

 
Rene Bourgeois