Premeson MixcloudPremeson HomepagePremeson InstagramPremeson BeatportPremeson SoundcloudPremeson YoutubePremeson Mixcloud

Music

More Music

Latest News

More News

Videos

More Videos

Biography

PREMESON, der in München seine Homebase hat, produziert und veröffentlicht bereits seit den 90-er Jahren elektronische Musik. Erste internationale Erfolge verzeichnete er 2012 mit Remixen von Bad Boy Bill und Steve Powers. Damit gelang ihm zum ersten Mal der Sprung in die USA, wo seine Songs und Remixe in den Top-Locations wie dem Lavo (New York) und Marquee (Las Vegas) gespielt wurden.

Dem folgten weitere Top-Produktionen und Engagements in Deutschland und Europa – unter anderem bei dem Frankfurter EDM-Label Glovel Records, in deren Zug sein heutiges Management auf ihn aufmerksam wurde. So startete er unter anderem seine Radioshow „Premeson – Dropped“, die weltweit im Web und auf Radiosendern in den USA, Kanada, UK, Deutschland sowie Asien/Nordafrika ausgestrahlt wird. Regelmäßig ist seine Show in den Top 10 der iTunes Podcast Charts in Deutschland und den USA vertreten, ab Juni erhält die Show auch einen eigenen Sendeplatz auf dem wohl bekanntesten Internet-Sender im Dancebereich „Digitally Imported“.

Anfang 2014 wechselte Premeson zu Wormland Music (I Like That), wo seine beiden Titel „The Origin“ und “We Own The Club” erschienen. Mit der zweiten Nummer erreichte er die Beatport Top 100 Charts (#80) und ist auf diversen erfolgreichen Samplern vertreten.

Diesen Sommer wird sein erstes Vocal-Projekt “Save Me” bei 120dB Records erscheinen. Für dieses Erstlingswerk hat man sich die international erfolgreiche Sängerin Amanda Wilson sichern können, die schon mit dem Schweden Tim Berglings (Avicii) Titel „Seek Bromance“ weltweit die Charts stürmte. Der Titel erhielt bereits im Vorfeld zum offiziellen Release breiten Support von Radiosendern sowie DJ-Größen wie dem schwedischen Top-DJ StoneBridge.