PDLR

PDLR

#17,509
66 followers
PdLR begann seinen musikalischen Weg 1998 unter den Namen ParkeR. 2008 änderte er seinen Namen in Parker de La Rocca, kurz PdLR. Sein Sound ist geprägt durch die Zeit der ... read more
Pdlr BeatportPdlr BeatportPdlr TwitterPdlr FacebookPdlr SoundcloudPdlr BeatportPdlr MixcloudPdlr BeatportPdlr BeatportPdlr BeatportPdlr BeatportPdlr FacebookPdlr Mixcloud

Biography

PdLR begann seinen musikalischen Weg 1998 unter den Namen ParkeR. 2008 änderte er seinen Namen in Parker de La Rocca, kurz PdLR.

Sein Sound ist geprägt durch die Zeit der Mega-Raves der Hanomag & der jungen Goa-Szene Norddeutschlands.

Sein Verständnis von Klang, Rhythmus & Aufbau ist auf Grund seiner Vergangenheit als Sänger & Gitarrist einer Hardcore-Band ein ganz eigenes und prägt seinen Stil ebenfalls stark.

Von Beginn an kreierte er einen treibenden, fordernden Progressive/Minimal Techno mit dem er das Publikum anfeuerte.

Die Charakteristik des Mediums Vinyl in Selektion & Präsentation überträgt er seit 2012 auf sein digitales Dj-Equipment. Cue-Point ́s, Set ́s & Listen sind für ihn Fremdworte und würden Parker in seiner

Show nur ausbremsen.

Durch die gezielte Bearbeitung mit Sampler ,digitalen Effekten & Filtern verbindet, verändert und steigert er seine und die Track ́s namenhafter Djs zu seinem einzigartigem und unverwechselbarem Set und rockt damit auf ganz eigene Art.

How it all started

Parker verstand sich immer als Musiker und aus diesem Anspruch heraus setzte er sich bereits 1988 mit

elektronischen Musik auseinander.

Ab 1992 besuchte er die Geburtsstätten der Elektronischen Musik und die Keimzellen der Goa-Szene in Norddeutschland.

Weltspiele, Hamomag, Cyberhouse, BPM Club, Roseclub, Tor1,2,3, Trance, Labor, Men ́s Factory & Zytanien, Hütschental, Taternplatz, Kellerclub, MoonshineClub, Atombunker Ihmezentrum & Kornstraße waren seine Lehranstalten.

Schließlich brachten Parker diese musikalischen Wurzeln 1998 dazu, sich dieser Musik ganz zu verschreiben und fortan auch als Dj & Producer von sich reden zu machen.

Sein erstes Booking hatte er im Hütschental, einer illegalen In & Outdoor Location im Harzer Naturschutzgebiet, wo schon Planet Ben & Tapesh Anfang der 90 unvergessene Set ́s spielten.

Von da an war Parker fester Bestandteil der jungen Goa-Szene & legte jedes Wochenende auf den

meist nur mit Mundpropaganda promoteten Partys auf.

Schon ein Jahr später, 1999 wurde er Resident-DJ im angesagten und illegalen Underground-Club „Südbahnhof“ in Hannover.

Selbst Stars wie „Analog Pussy“ aus Israel gaben sich dort die Klinke in die Hand & festigten bei Parker einen hohen internationalen Anspruch an seine Performance aus Sound.

In den Jahren 2000-2006 arbeitete Parker unter anderem für die führenden Firmen Europas in Sachen Ton & Licht, weshalb es 2001 zu einem Umzug nach Hamburg keine Alternative gab, denn schließlich hatte auch die Szene dort einige ihrer stärksten Wurzeln.

Parker legte in vielen Clubs Hamburg ́s auf. Dort entwickelte & festigte er seinen unverwechselbaren

Sound weiter.

Schließlich entwickelte er seinen Sound zu einer Mischung aus Techno & Progressive und dieses hatte mit dem Goa-Sound nicht mehr viel gemein.

Sein Sound ist am ehesten dem Techno zuzurechnen, wobei er seine persönliche Klang-Athmosphäre immer wieder so neu erfunden hat, dass er an seinem Sound erkannt werden kann.

Um diese Veränderung auch nach außen zu kommunizieren, änderte Parker 2008 seinen Namen in Parker de La Rocca, kurz PdLR.

2010 machte PdLR sein vormaliges Hobby zum Beruf und setzte alles an eigene Produktionen & Set ́s, die die hohen internationalen Standart ́s erreichen.

2012 wurde PdLR nicht nur in die Beatport Top100 Techno Mixes gechartet, sondern auch in die

Beatport Top100 Techno Djs.

PdLR sah nun den Zeitpunkt gekommen mit seinen Produktionen an die Öffentlichkeit zu gehen und nach massiver Resonanz, erscheinen nun auf diversen Labels eigenständige musikalische Interpretationen, in der von ihm gewohnten Bandbreite.

Seine aktuellen Projekte versprechen eine aufregende Zukunft…

Radio:

Radio Zerosei / Rom

Dreamsession Radio FSK Hamburg Kreislauf FM – Radio Tide Hamburg Flying Frontiers / FSK HH

Venues:

Edelfettwerk – Hamburg

Uebel & Gefährlich – Hamburg/St.Pauli/Bunker Feldstr Druckli – Brugg, Schweiz

Waagenbau – Hamburg/Schanze

Zuckerklub – St.Pauli/Kiez

Angel*Klub – St.Pauli/Kiez

Angel*Klub – St.Pauli/Kiez

Location One – Große Freiheit/St.Pauli

Fundbureau – Hamburg/Schanze

JuiceClub – Hamburg/Altona

Phonodrom – St.Pauli/HH

Voila – Hamburg

Schallwerk – Hamburg

Waldfrieden – Osnabrück

Reincarnation Bootsparty & Parade – Hannover Südbahnhof (Residency) – Hannover

Hüttschental – Harz

Taternplatz – Harz

Kellerklub – Clausthal-Zellerfeld

Faust – Hannover

EXPO 2000 Skaterhalle – Hannover

Zino – Hannover

Music

Pdlr