BassFever

BASSFEVER

#31,367
54 followers
Die Begeisterung für die elektronische Musik entwickelte sich bei Falk recht früh. Bereits mit 9 Jahren erfuhr er von älteren Vereinsmitgliedern von der MayDay, die in dies... read more
Bass Fever MixcloudBass Fever SoundcloudBass Fever FacebookBass Fever TwitterBass Fever Mixcloud

Biography

Die Begeisterung für die elektronische Musik entwickelte sich bei Falk recht früh. Bereits mit 9 Jahren erfuhr er von älteren Vereinsmitgliedern von der MayDay, die in diesem Jahr 1993 das erste mal in seiner Heimatstadt Dortmund in den Westfalenhallen stattfand. Auch, wenn Falk zu diesem Zeitpunkt noch nichts damit anfangen konnte, blieb es doch immer im Hinterkopf verankert. 1994 legte dann Einstein Dr. D.J. den ersten Grundstein für die härtere Richtung der elektronischen Musik. Denn auf der vom ersten Taschengeld gekauften Maxi-DC von Mo-Dos “Eins, Zwei, Polizei” war ein Remix von eben genanntem Produzenten zu finden. Falk entdeckte den Rave für sich und entwickelte sich mit anderen Künstlern des frühen Genres weiter. Scooter, Blümchen, Dune, Music Instructor und unzählige andere DJs und Produzenten taten ihr Übriges für die Musikalische Entwicklung.

Mit 15 Jahren, als der Rave den absoluten Höhrepunkt feierte und Einzug in alle Jugendmedien, wie Bravo, die Bravo Hits und in den noch jungen Musik TV Sender VIVA hielt, hatte Falk den ersten Kontakt zum Hardcore. Er bekam von einem Klassenkammeraden die Thunderdome VI in die Hand gedrückt und da war es um Falk geschehen. Hardcore sollte ab sofort ein Teil seines Lebens werden. Es wurden CDs getauscht und das Archiv erweiterte sich stetig.

Im Jahr 2001 entdeckte Falk dann einen Plattenladen, der sich auf Hardcore spezialisiert hatte: Hardstyle Records (später dann Mid Town Deutschland) am Dortmunder Wall. Hier wurden die ersten Scheiben des schwarzen Goldes gekauft. Aber noch war der DJ-Gedanke noch nicht sonderlich ausgeprägt. Weitere kleine Einkäufe folgten und schon bald standen die ersten paar Hardcore Vinyls im Schrank und wurden gelegentlich mal auf der alten Kompaktanlage abgespielt. Zur Mitte seiner Ausbildung beschloss Falk dann, sich von dem gesparten Geld seine erste DJ Ausrüstung zu kaufen, Ebay stand auf dem Plan. Das ersteigerte Equipment stellte sich später als ziemlicher Reinfall raus. Riemenangetrieben und mit Plastikteller, aber für die ersten Übungen erfüllte es seinen Zweck. Die ersten holprigen Übergänge kamen aus den Lautsprechern und mit der Zeit wurde das Holpern immer weniger. Immerhin hatte er den DJs im Plattenladen ja öfters über die Schulter schauen können.

2008 folgte professionelles Equipment: Reloop brachte sein Flaggschiff, den Rp 6000 MK6 auf den Markt. Das sollte er sein. Fortan klappte das Mixing immer besser und sehr schnell konnte Falk weitere Fortschritte machen. Nach Abschluss der Ausbildung war nun auch genug Geld für größere Plattenkäufe übrig und so entwickelte sich innerhalb von 2 Jahren sein Archiv von einigen Wenigen auf derzeit ca. 200 Platten aus dem Bereich Hardcore.

Im April 2009 bewarb Falk sich als DJ bei dem erst 2 Monate alten Internetradio CoreTime.FM. Nach dem erfolgreich absolvierten Casting gehört er nun zu dem jungen Team der We Are One Familie.

Doch dies ist sicher noch nicht das Ende der Karriere. Denn Falk hat sich neue, größere Ziele gesetzt, die es nun zu erreichen gilt.

Music

Bass Fever