ANDRE KRAML

ANDRE KRAML

74 followers
Artist Information - André Kraml : Wer sich so intensiv mit Sound beschäftigt wie André Kraml muss eine ganz besondere Leidenschaft zur Musik pflegen. Die Geschichte des ... read more
Andre Kraml iTunesAndre Kraml BeatportAndre Kraml Facebook

Biography

Location: Cologne, Germany Germany
Labels: 200, Crosstown Rebels, Firm, NRK, Trapez

Artist Information – André Kraml :

Wer sich so intensiv mit Sound beschäftigt wie André Kraml muss eine ganz besondere Leidenschaft zur Musik pflegen. Die Geschichte des in Köln lebenden DJs, Produzenten und Sounddesigners begann in Ostdeutschland, wo er geboren wurde, aufwuchs und sein Interesse für Musik entdeckte. Nachdem er mit einem simplen Kassettenrecorder seine ersten Tapes zusammenstellte, mit denen er bereits seine Mitschüler auf Schulpartys überzeugte, vertiefte Breakdance seine Leidenschaft zur Musik. 1992 wurde er selbst Mitglied einer Band. Nur kurze Zeit später tauschte André seinen Bass gegen einen Mixer und Plattenspieler. 1994 drehte er seine ersten Scheiben auf Privatpartys. Mit seinem Umzug nach Frankfurt nahm Techno schließlich eine zentrale Rolle ein. Als er 2000 Köln zu seiner Wahlheimat ernannte, erhielt er die seltene Chance, sein Hobby zum Beruf zu machen. Als Mediengestalter für Bild und Ton beschäftigt er sich seit dem mit Tonbearbeitung und Sounddesign für Kino und TV Produktionen. Bekannte Kinofilme wie z.B. „Katze im Sack“, „Edelweißpiraten“ oder „Die fetten Jahre sind vorbei“ zählen zu seinen Referenzen in den Bereichen Sounddesign, Schnitt und Tonmischung. Selbst in seiner Freizeit beschäftigt André sich mit dem Aufnehmen von Geräuschen, welche er später harmonisch in seine eigenen Produktionen einbindet. Seinen ersten Hit „Safari“ veröffentlichte er 2004 auf dem bekannten Kölner Label Firm. Hier erschienen auch seine anderen erfolgreichen Tracks wie „Dirty Fingernails“ (2005) oder „Skinny Long Hair“ (2008). Parallel kreierte André Remixe u.a. für Coloma, Dominik Eulberg, Miss Yetti oder Cosmic Sandwich. Sein Erfolg als renommierter DJ ließ auch nicht lange auf sich warten. Regelmäßige Auftritte in weltweiten Clubs füllten seinen Terminkalender. Mit der Geburt seiner kleinen Tochter drosselte der fürsorgliche Vater zwar seine DJ Karriere, arbeitete jedoch weiterhin an Produktionen und Remixen. So erschien beispielsweise 2010 „Black Water“ auf Trapez oder „Mercado de Mexico“ auf 200. Während er in den vergangenen Jahren seine Zeit größtenteils seiner Tochter widmete, wird er nun auch endlich wieder ein aktives Mitglied der weltweiten Clubszene. Geplant ist , ab 2012 nicht nur als DJ, sondern auch als Liveact seine Fans zu begeistern.